Neuigkeiten

Neuer Flyer mit Informationen zum Thema Hundehaltung

Die Gemeinde Lehre hat einen neuen Flyer, der HunderhalterInnen über Pflichten nach dem Niedersächsischen Hundegesetz (NHundG) informieren soll. Relativ neu ist zum Beispiel der erforderliche Sachkunde-Nachweis.

Gemäß § 3 des NHundG muss jeder Hundebesitzer eine Sachkunde über das Halten von Hunden nachweisen. Die theoretische Prüfung hierfür ist bereits vor der Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen. In der theoretischen Sachkundeprüfung geht es unter anderem um die die Beurteilung von Gefahrensituationen mit Hunden, in der praktischen wird überprüft, wie man mit dem Hund Alltagssituationen meistert. Ingesamt werden während der praktischen Prüfung elf Prüfungssituationen getestet. Nur wer in den letzten zehn Jahren vor Aufnahme der Hundehaltung bereits über den Zeitraum von zwei Jahren durchgängig einen Hund gehalten hat, besitzt bereits die erforderliche Sachkunde.

„Immer wieder bekommen wir die Frage gestellt, ob man die erforderliche Sachkunde gemäß § 3 NHundG hat, wenn man zum Beispiel in den letzten zehn Jahren im elterlichen Haushalt mit einem Hund zusammengelebt hat. Hier sagt der Gesetzgeber ganz klar: ‚Nein!’“, betont Eileen Keunecke vom Ordnungsamt der Gemeinde Lehre. Denn die Sachkunde hat nur, wer „Halter im juristischen Sinne war“. Dies ist in der Regel die Person, auf den der Hund steuerlich angemeldet war. Also gilt: Wenn man als Kind aus dem elterlichen Haushalt auszieht, auch wenn man „seinen“ Hund mitnimmt, der vorher auf einen Elternteil angemeldet war, besitzt die erforderliche Sachkunde nicht und muss somit noch vor dem Auszug zumindest die theoretische Sachkundeprüfung ablegen. Ähnlich verhält es sich, wenn sich Eheleute trennen und der Ehepartner, auf den der Hund nicht angemeldet war, diesen nun mitnimmt. Auch hier gilt: Es muss die Sachkundeprüfung abgelegt werden.

Weiterhin stelle sich immer wieder die Frage, ob man den Hund im Hunderegister registrieren muss, wenn man diesen bereits bei Tasso registriert hat. Hier ist die Antwort: „Ja!“ Eine Registrierung nur bei Tasso genügt nicht.

Der Flyer liegt im Rathaus Lehre aus und kann hier herunterladen werden.

Downloads

Öffnungszeiten des Rathauses Lehre

Montag:
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 15:00 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

rathaus@gemeinde-lehre.de 

Tel.: 05308/ 699 - 0 

Fax: 05308/ 699 - 66

Marktstraße 10
38165 Lehre

Neue Stellenanzeigen

Interessieren Sie sich für freie Stellen in der Gemeinde Lehre? Dann sind Sie hier genau richtig.

Kitas und Schulen

Informationen zu Kitas, Tagesmüttern und Schulen in der Gemeinde Lehre finden Sie hier, die Koordination der Ganztagsschule stellt sich hier vor.

Wahlen 2017

Aktuelle Informationen zur Bundestagswahl am 24. September und zur Landtagswahl am 15. Oktober finden Sie hier.