Neuigkeiten

Gemeindefeuerwehr Lehre im Hochwasserdauereinsatz - ein Rückblick -

Bereits weit vor 6 Uhr war für einige Feuerwehren der Gemeinde Lehre am 26. Juli die Nacht vorbei: Um 04:42 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Essehof in die eigene Ortslage zum Hochwassereinsatz alarmiert. In der Hordorfer Straße stand das Wasser 30 bis 40cm hoch. Mit diesem Einsatz sollte ein langer Arbeitstag für die Gemeindefeuerwehr Lehre beginnen, insgesamt gab es in der Gemeinde Lehre 31 Einsatzstellen in fünf Ortschaften abzuarbeiten.

Unterstützt wurde die Feuerwehr auch von Einheiten des THW Schöningen (in Essehof) und des THW Helmstedt (in Essenrode). Zu Spitzenzeiten waren in der Gemeinde Lehre 110 Einsatzkräfte der Feuerwehr und 27 Einsatzkräfte des THW zeitgleich im Einsatz.

Der Ort Essenrode war mit 17 Einsatzstellen am stärksten betroffen. Das Einsatzspektrum erstreckte sich hier über Straße abpumpen, Keller und Gärten leerpumpen, die Riede entlasten (Gewässersperre), und Sandsackdämme errichten.

In Essehof galt es vorrangig die Hordorfer Straße von den Wassermassen zu befreien. Weiterhin wurden hier noch Keller ausgepumpt, sowie Sandsackwälle aufgebaut. Insgesamt gab es hier sechs Einsatzstellen abzuarbeiten.

Flechtorf war mit fünf Einsatzstellen betroffen. Hier mussten Keller ausgepumpt und eine Straße von Wasser befreit werden.

In Lehre stand eine Reithalle unter Wasser. Hier waren mehrere Pferde von den Wassermassen bedroht. Weiterhin musste ein Keller ausgepumpt werden.

In Klein Brunsrode galt es einen Keller auszupumpen.

Kurz nachdem sich die Lage in der Gemeinde Lehre etwas beruhigt hatte, wurde gegen 17 Uhr die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Helmstedt mit 28 Fahrzeugen und 185 Einsatzkräften nach Goslar alarmiert. Dort waren aus der Gemeinde Lehre die Feuerwehren aus Beienrode, Essenrode, Flechtorf und Lehre mit 28 Einsatzkräften im Einsatz.

In Goslar und Vienenburg beinhaltete der Einsatzauftrag Keller auspumpen, Freiflächen und Gewerbegebiete auspumpen, sowie Sandsäcke transportieren und per Menschenkette in Stellung bringen. Dieser Einsatz dauerte vom 26. Juli (17:30 Uhr) bis zum 27. Juli (20:30 Uhr). Das beinhaltete für die Einsatzkräfte, die vorher schon in der Gemeinde Lehre im Einsatz waren, eine Gesamteinsatzdauer von ca. 38 Stunden!

Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Lehre um 20:30 Uhr mit dem Gerätewagen/Nachschub nach Wolfenbüttel alarmiert. Auch hier galt es bis zum Folgetag um 10 Uhr Sandsäcke zu transportieren und Sandsackdämme zu errichten. Die Feuerwehr Essehof unterstützte hierbei, indem sie 600 Sandsäcke der Gemeinde Lehre (rund 12 Tonnen) in Handarbeit in eine Mulde des Landkreises umlud, damit diese dann nach Wolfenbüttel transportiert werden konnten. Damit endeten vorerst die anstrengenden Hochwassertage für die Feuerwehren der Gemeinde Lehre.

 

Die Einsatzstellen im Detail:

 26.07.2017

• 04:42 Uhr Feuerwehr Essehof, Hordorfer Straße, Hochwasser

• 05:32 Uhr Feuerwehr Lehre, Triftweg, Wasser im Keller

• 05:36 Uhr Feuerwehr Essenrode, Schloßstraße, Wasser im Keller

• 06:21 Uhr Feuerwehr Beienrode, Sandsäcke füllen

• 06:35 Uhr Feuerwehr Lehre zur Unterstützung nach Essehof

• 06:51 Uhr Feuerwehr Groß Brunsrode zur Unterstützung nach Essenrode

• 07:12 Uhr Feuerwehr Wendhausen zur Unterstützung nach Essenrode

• 07:12 Uhr Feuerwehr Flechtorf, In der Masch, Wasser im Keller

• 08:10 Uhr Feuerwehr Flechtorf, K38, Wasser auf Straße

• 08:30 Uhr Örtliche Einsatzleitung am Feuerwehrhaus Lehre eingerichtet

• 14:00 Uhr Feuerwehr Flechtorf, Pallwall, Wasser im Keller

• 16:01 Uhr stellv. Gemeindebrandmeister zur Vorbereitung des Einsatzes

der Kreisfeuerwehrbereitschaft nach Helmstedt

• 16:52 Uhr Alarmierung der Kreisfeuerwehrbereitschaft nach Goslar (aus

der Gemeinde Lehre die Feuerwehren Beienrode, Essenrode,

Lehre und Flechtorf)

• 17:17 Uhr Feuerwehr Flechtorf, Pallwall, Wasser im Keller

• 18:37 Uhr Feuerwehr Groß Brunsrode und Essenrode zur L639,

Rückehaltebecken droht überzulaufen

27.07.2017

• 09:27 Uhr Feuerwehr Flechtorf, Schneewittchentwete, Wasser im Keller

• 16:00 Uhr Feuerwehr Essenrode, L639, Entfernen von Gewässersperre

am Rückhaltebecken

• 20:30 Uhr Feuerwehr Lehre mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft nach

Wolfenbüttel

• 21:17 Uhr Feuerwehr Essehof nach Lehre zum, Sandsäcke umladen

 

Rainer Madsack und Bennet Rebel (Presseteam der Gemeindefeuerwehr Lehre)

 

Öffnungszeiten des Rathauses Lehre

Montag:
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 15:00 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

rathaus@gemeinde-lehre.de 

Tel.: 05308/ 699 - 0 

Fax: 05308/ 699 - 66

Marktstraße 10
38165 Lehre

Neue Stellenanzeigen

Interessieren Sie sich für freie Stellen in der Gemeinde Lehre? Dann sind Sie hier genau richtig.

Kitas und Schulen

Informationen zu Kitas, Tagesmüttern und Schulen in der Gemeinde Lehre finden Sie hier, die Koordination der Ganztagsschule stellt sich hier vor.

Wahlen 2017

Aktuelle Informationen zur Bundestagswahl am 24. September und zur Landtagswahl am 15. Oktober finden Sie hier.