Neuigkeiten

Neues Leben im alten WWL-Gebäude

Auf dem Gelände des ehemaligen Wasserverbands-Gebäudes in Lehre tut sich etwas. Es soll dort ein Berufliches Bildungs- und Trainingszentrum entstehen.  Der Investor, die Schmid Gruppe aus Helmstedt hat die dafür nötigen Planungen vorgenommen und baut das WWL-Gebäude entsprechend den Wünschen des neu gegründeten Berufs- und Trainingszentrums Lehre (kurz: BTZ) um. Künftig sollen hier rund 60 Auszubildende verschiedener Fachrichtungen ihrem Berufswunsch mit praktischen Übungen näherkommen.

„Das Gebäude stand jetzt lange Zeit leer und wir freuen uns, dass es dort jetzt nicht nur weitergeht – sondern auch gleich mit einem so tollen Projekt, das für die Gemeinde ein echter Gewinn ist“, freut sich Gemeindebürgermeister Andreas Busch. Schon im Juli begann der Rückbau im Inneren des Gebäudes. Gemeinsam mit seinem Allgemeinen Vertreter Tobias Breske hat sich Busch die Baustelle nun angeschaut.

„Wir haben bereits in Magdeburg erfolgreich mit dem Bildungswerk zusammengearbeitet“, erläutert Jan-Michael Schmid, der gemeinsam mit seinem Vater Dr. Wolf Michael Schmid Geschäftsführer der Schmid Gruppe ist. Als das Bildungswerk auf der Suche nach einem weiteren Beruflichen Trainingszentrum in der Region Braunschweig war, stieg die Schmid Gruppe in das Vorhaben ein. „Als uns der Wunsch nach einem weiteren Bildungszentrum in der Region Braunschweig zugetragen wurde, haben wir uns direkt nach einem möglichen Standort umgesehen – das ehemalige Wasserverbandsgebäude mitten in der Gemeinde Lehre,  direkt zwischen Wolfsburg und Braunschweig ist aufgrund der Lage und der Gegebenheiten einfach perfekt dafür geeignet“, so Jan-Michael Schmid. Die zukünftigen Nutzer sind die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (kurz: FAW) und das Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft (kurz: bnw), die gemeinsam eine Gesellschaft gründeten, die BTZ Lehre gGmBH, um das  Gebäude Trainingszentrum zu nutzen.

Wenn alles nach Plan läuft, könnten hier bereits 2021 die ersten Auszubildenden mit der praktischen Arbeit beginnen – auf den rund 1.800 Quadratmetern sollen bis dahin neben Unterrichts- und Sozialräumen auch spezielle Praxisräume und Werkstätten entstehen. Es sind Trainingsbereiche für Küche & Kantine, Handwerk (Schreiner, Maler, Landschaftgärtner u.ä.), Wirtschaft & Verwaltung sowie Hauswirtschaft geplant. Der Küchenbereich wird im Rahmen des fachpraktischen Trainings und des Selbstversorgungsprinzips für die Pausenversorgung als Zweckbetrieb bewirtschaftet. Dieser könnte künftig sogar von Externen genutzt werden, so die Idee.

Die Schmid Gruppe, die mittlerweile das gesamte Gelände erworben hat, entwirft auch für den südlichen Teil des Geländes Konzepte.  „Unser Ziel ist es, das gesamte Grundstück aufzuwerten“, so Schmid.

 

Infos zu CORONA

Hier halten wir Sie gebündelt auf dem Laufenden und zeigen Unterstützungsmöglichkeiten auf.

Aktuelles zu Corona

Lehre bringt's

Vordruck Besuchererfassung

Öffnungszeiten des Rathauses Lehre

Aus aktuellem Anlass sind vor einem Besuch des Rathauses TERMINVEREINBARUNGEN zwingend notwendig!

Diese sind möglich in den jeweiligen Fachbereichen oder in der Bürgerinfo.
Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Montag:
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 15:00 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

rathaus@gemeinde-lehre.de 

Tel.: 05308/ 699 - 0 

Fax: 05308/ 699 - 66

Marktstraße 10
38165 Lehre

Stellenangebote

Informationen zu freien stellen in der Gemeinde Lehre finden Sie hier:

weiterlesen