Neuigkeiten

Bundesweiter Warntag am 10. September 2020

Ein bundesweiter Warntag findet erstmals am morgigen Donnerstag, 10. September 2020, statt. Ziel des bundesweiten Warntags ist es, die Funktion und den Ablauf der Warnung besser verständlich zu machen und die Bevölkerung für das Thema Warnung zu sensibilisieren. Künftig soll er jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt werden.

An diesem Tag werden sämtliche Warnmittel zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Bundesländern erprobt. Um 11 Uhr löst die nationale Warnzentrale im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) über Warnmultiplikatoren alle verfügbaren kommunalen Warnmittel aus, wie z.B. Sirenen und Warn-Apps wie NINA, KATWARN oder MoWaS. Die Entwarnung, bei den Sirenen ebenfalls mit kurzem Ton, ist gegen 11.20 Uhr geplant.

Zur Info: Die neuen Katastrophenschutzwarntöne sind im Landkreis Helmstedt noch nicht programmiert, dies soll bis zum nächsten Warntag in 2021 erfolgen, so der Kreisbrandmeister Olaf Kapke.

Weitere Informationen zu dem Warntag finden Sie unter https://warnung-der-bevoelkerung.de/lokale-behoerden/

Foto: Das Logo des bundesweiten Warntags

Infos zu CORONA

Hier halten wir Sie gebündelt auf dem Laufenden und zeigen Unterstützungsmöglichkeiten auf.

Aktuelles zu Corona

Lehre bringt's

Vordruck Besuchererfassung

Öffnungszeiten des Rathauses Lehre

Aus aktuellem Anlass sind vor einem Besuch des Rathauses TERMINVEREINBARUNGEN zwingend notwendig!

Diese sind möglich in den jeweiligen Fachbereichen oder in der Bürgerinfo.
Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Montag:
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 15:00 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

rathaus@gemeinde-lehre.de 

Tel.: 05308/ 699 - 0 

Fax: 05308/ 699 - 66

Marktstraße 10
38165 Lehre

Stellenangebote

Informationen zu freien stellen in der Gemeinde Lehre finden Sie hier:

weiterlesen